Ohrfeigen

Da scheiden sich die Geister. Bei der Ohrfeige. Widersetzt du dich voller Empörung? Dein gutes Recht. Schläge ins Gesicht sind eine Tabuzone persönlicher Integrität. Es geht nicht so sehr um den körperlichen Schmerz, es geht um die symbolische Wirkung. Wenn ich alles Mögliche an dir schlagen kann, nur die Wangen nicht, dann weiß ich: Wir können viel Spaß haben, aber deine devote Hingabe bekomme ich nicht. Eine Frau, die sich mir ausliefern, mir gehören möchte, nimmt die Ohrfeige freudig hin als Ausdruck meines Willens, sie in Besitz zu nehmen. Die Frau, nicht die Ohrfeige … Ich bin geneigt zu sagen: Die erste Ohrfeige ist so etwas wie der Ritterschlag, der dich von der sub zur Sklavin macht.